Icon
Logoheadline

Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen (AGB)

1) Vertragsgegenstand

i.gym ist ein Webservice von "INDUKTIV edv.dienstleistungen Michael Raidel" (im folgenden Anbieter genannt). i.gym bietet einen Online-Dienst zur Verwaltung von Trainingsplänen und durchgeführten Trainings an. Der Kunde kann diese Dienste für die Beobachtung, Information und Übersicht über die durchgeführten Trainings nutzen. Die Berechnungen und Statistiken der Software sind als Richtwert für die Entwicklung des Trainierenden zu sehen, es besteht kein Anspruch auf eine vollständig richtige Berechnung.

Der Kunde ist verpflichtet, selbst die körperliche Eignung zur sportlichen Betätigung der Trainierenden zu überprüfen. Der Kunde erhält durch die Teilnehme das Recht, diese Online-Dienste zu nutzen. Durch Benutzung der Online-Dienste anerkennt der Kunde ausdrücklich und unwiderruflich diese Bedingungen.

2) Abschluss des Vertrages

2.1.) Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen und Dienstleistungen, die wir gegenüber dem Kunden als Auftraggeber erbringen bzw. zu erbringen haben. Die wechselseitigen Rechte und Pflichten der Vertragspartner bestimmen sich ausschließlich nach dem Inhalt des vom Auftragnehmer angenommenen Auftrages und diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. AGB des Kunden bzw. Auftraggebers werden von uns nicht anerkannt. Angaben in unseren Katalogen, Prospekten etc. sind für uns nur dann maßgeblich, wenn in der Auftragsbestätigung darauf ausdrücklich Bezug genommen wurde.

2.2.) Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Allfällige Änderungen und Ergänzungen eines Auftrages bedürfen der Schriftform.

2.3.) Diese AGB gelten auch für alle künftigen Geschäfte zwischen den Vertragspartnern, auch wenn bei einem künftigem Vertragsabschluss darauf nicht nochmals ausdrücklich Bezug genommen wird.

2.4.) Ein Vertragsverhältnis zwischen den Vertragspartnern gilt als geschlossen, wenn wir nach Zugang eines Auftrages (durch Internetregistrierung, Fax oder E-Mail) diesen nicht binnen acht Tagen ausdrücklich schriftlich ablehnen.

3.) Leistungserbringung, Gewähr und Haftung

3.1.) Unsere Leistungen werden auf unseren Geräten erbracht. Es besteht kein Anspruch auf Verfügbarkeit und Nutzungsmöglichkeit unserer Einrichtungen. Für die Erreichbarkeit unserer Seiten über Internet trägt der Kunde auf eigene Kosten selbst Sorge. Verbindungsprobleme zwischen dem Kunden, seinem Internet-Provider sowie unseren Online-Diensten liegen nicht in unserem Verantwortungsbereich.

3.2.) Wir können die Freiheit von schädlichen Komponenten (Viren) nicht garantieren. Wir haften nicht für Schäden, die durch die Inanspruchnahme, Störung oder Nicht-Verfügbarkeit unserer Leistungen entstanden sind, insbesondere nicht für Schäden, die durch mangelhafte oder nicht erfolgte Übertragung einer Nachricht entstehen.

3.3.) Da die Erbringung unserer Leistungen über das Internet erfolgt, können wir nicht ausschließen, dass die übertragenen Daten von Dritten abgefangen und/oder aufgezeichnet werden. Für diesbezüglich entstandene Schäden können wir generell keinerlei Haftung übernehmen.

3.4.) Wir übernehmen keine Gewähr oder Haftung, dass von uns gelieferte Software allen Anforderungen des Kunden entspricht (es sei denn, dies wäre ausdrücklich und schriftlich zum Vertragsinhalt erhoben worden); dass unsere Programme mit Programmen des Kunden kompatibel sind; dass unsere Programme ununterbrochen und fehlerfrei funktionieren oder dass alle Softwarefehler behoben werden können.

3.5.) Für die Vollständigkeit oder Richtigkeit von übertragenen Daten können wir keine Gewähr leisten. Insbesondere wird keine Haftung für Datenverlust übernommen.

3.6.) Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsfristen. Die Anerkennung von Gewährleistungsmängeln setzt voraus, dass uns diese Mängel unverzüglich schriftlich und detailliert bekannt gegeben werden.

3.7.) Die Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen entbindet den Kunden nicht von seinen vertraglich vereinbarten Verpflichtungen, insbesondere seiner Zahlungsverpflichtung. Bei Zahlungsverzug des Kunden erlöschen seine Gewährleistungs- und Garantieansprüche.

3.8.) Der Anbieter ist jederzeit berechtigt, Änderungen an den Leistungen vorzunehmen.

4.) Immaterialgüterrechte

4.1.) Alle Programme, alle Bilder, Texte, Audio-Files und alle anderen Bestandteile unserer Websites sind urheberrechtlich geschützt. Die Weiterverwendung zu gewerblichen oder sonstigen Zwecken ist deshalb ausdrücklich untersagt, außer es liegt eine schriftliche Genehmigung unsererseits vor.

4.2.) Wir schließen jedwede Haftung für den Inhalt von Links aus, die von unseren Websites auf andere Websites weiterführen.

4.3.) Sollten auf unseren Websites wider Erwarten irgendwelche Inhalte enthalten sein, für die keine aufrechten Nutzungsrechte bestehen, so verpflichten wir uns, diese Inhalte auf Aufforderung des Nutzungsberechtigten zu entfernen. Darüber hinausgehende Schadenersatzansprüche nach dem UWG oder anderen gesetzlichen Bestimmungen werden unsererseits jedoch nicht anerkannt.

4.4.) Wir übernehmen keinerlei wie immer geartete Haftung für Inhalte, die von Benutzern im Rahmen unserer Websites stammen, insbesondere auch nicht für Inhalte, die ein Benutzer trotz fehlender Nutzungsrechte auf unseren Websites publiziert. Wir sind ohne Verständigung des Kunden berechtigt, u. E. diskriminierende Inhalte jedweder Art zu löschen und allfällige strafrechtlich relevante Inhalte an die zuständige Staatsanwaltschaft weiterzuleiten.

4.5.) Wir sind berechtigt, Schadenersatzansprüche gegen diejenigen Kunden geltend zu machen, die vorsätzlich oder grob fahrlässig die Funktionstüchtigkeit unserer Websites beeinträchtigen. Strafrechtlich relevante Tatbestände werden umgehend an die zuständigen Verfolgungsbehörden weitergeleitet.

4.6.) Der Kunde verpflichtet sich, alle Bestimmungen des Wettbewerbs- und Urheberrechts einzuhalten und von uns bezogene Daten und Inhalte nicht ohne unsere ausdrückliche Zustimmung an Dritte entgeltlich oder unentgeltlich weiterzugeben. für den Fall des Zuwiderhandelns sind wir berechtigt, Unterlassung zu fordern und alle Leistungen einzufordern, die der Kunde aus verbotwidriger Weitergabe erhalten hat.

5.) Vertragsdauer, Kündigung

5.1.) Der Vertrag tritt mit Annahme gemäß Punkt 2.) in Kraft.

5.2.) Der Vertrag gilt als um einen Monat verlängert wenn der Kunde sich nicht bis einen Tag vor der nächsten Rechnungslegung von i.gym abmeldet. Bei kostenlosen Zugängen gilt der Vertrag während der gesamten Nutzungsdauer bis zur Kündigung durch den Anbieter oder den Kunden.

5.3.) Missbrauch des Kunden berechtigt uns zum sofortigen Vertragsrücktritt. Ist der Kunde trotz Mahnung (per E-Mail) mit der Zahlung der Gebühren in Verzug, sind wir ebenfalls zur sofortigen Stilllegung des Zugangs berechtigt (sollte während der 6 monatigen Frist die Gebühr bezahlt werden ist die Gebühr auch für den Stillegungszeitraum zu entrichten). 6 Monate nach Stilllegung sind wir zur Kündigung des Vertrages und Löschen der Daten berechtigt.

5.4.) Der Anbieter behält sich das Recht vor, Zugänge zu kündigen oder den Service einzustellen.

5.5.) Es ist nicht zulässig, die in den kostenlosen Einzelzugängen dargestellte Werbung zu unterdrücken.

6.) Rechnungslegung und Preise

Dieser Punkt betrifft nicht die kostenlosen Einzeluserzugänge.

6.1.) Rechnungen, neue Entgeltangaben, Mahnungen usw. werden an die vom Kunden zuletzt bekannt gegebene E-Mail Adresse zugestellt. Solange vom Kunden keine Änderungen der Zahlstelle bekannt gegeben werden, gilt die letzte Adresse als Zustelladresse.

6.2.) Die jeweils gültigen Preise ergeben sich aus den zuletzt von uns auf unserer Homepage veröffentlichten Preisen oder aus einem schriftlichem Anbot. Die Preise eines laufenden Vertrages können bei jeder Verlängerung des Vertrages geändert werden. Diese Veränderung muss vom Anbieter einen Monat zuvor per E-Mail an die im System eingetragene E-Mail-Adresse des Kunden angekündigt werden.

6.3.) Unsere Preise verstehen sich jeweils exklusive Mehrwertsteuer.

6.4.) Rechnungen sind zahlbar ohne Abzug innerhalb von zehn Tagen nach Erhalt.

6.6.) Der Kunde verzichtet uns gegenüber auf das Recht, vertraglich zugesicherte Leistungen gemäß § 1052 ABGB zur Erwirkung oder Sicherstellung der Gegenleistung zu verweigern (Unsicherheitseinrede).

6.7.) Die Gegenverrechnung mit allfällig offenen Forderungen des Kunden gegen uns ist nicht zulässig. Die Zurück- oder Einbehaltung von Zahlungen ist dem Kunden aus diesem Grund nicht gestattet.

7.) Produkthaftung

Der Kunde verpflichtet sich, alle ihm übergebenen Betriebsanleitungen und Sicherheitsbestimmungen genauestens zu beachten. Dem Kunden ist bekannt, dass bei Nichtbeachtung oder Zuwiderhandeln gegen jedwede Sicherheitsvorschriften unsere Haftung nach dem PHG erlischt. Schutzwirkungen zugunsten Dritter sind ausgeschlossen. Der Kunde verpflichtet sich bei einem allfälligen Wiederverkauf dieselben Bedingungen, Auflagen und Haftungsausschlüsse bei sonstigem Schadenersatz an den weiteren Käufer zu überbinden. für alle aus der Verletzung der Überbindungspflicht entstehenden Ansprüche bzw. damit verbundenen Nachteile haftet uns der Kunde. Der Kunde erklärt, uns diesbezüglich vollkommen schad- und klaglos zu halten.

8.) Datenschutz und Datensicherheit

8.1.) Zustimmungserklärung gemäß § 101 TKG: Der Kunde ist ausdrücklich damit einverstanden, dass Informationen zum Systembetrieb oder zu Software per e-Mail oder per Fax an den Kunden auch unaufgefordert übersendet werden

8.2.) Der Kunde wird gemäß § 31 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetz darauf hingewiesen, dass wir seine vollständige Anschrift und seine sonstigen Datenangaben bei Vertragsabschluss in maschinenlesbarer Form speichern und für Aufgaben, die sich aus dem Vertrag heraus ergeben, maschinell verarbeiten.

8.3.) Bei Vertragsende werden die Daten des Kunden wieder gelöscht.

8.4.) Der Kunde hat alle technisch möglichen und zumutbaren Maßnahmen zu ergreifen, um die bei ihm gespeicherten Daten zu schützen. Sollte es einem Dritten auf rechtswidrige Art und Weise gelingen, beim Kunden gespeicherte Daten z.B. auch im Wege unserer Websites in seine Verfügung zu bringen, so haften wir dafür nicht, außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

9) Gerichtsstand und Erfüllungsort

9.1.) Erfüllungsort aus diesem Vertrag heraus, auch für Zahlungen, ist ausschließlich A-5020 Salzburg. für den Fall von Rechtsstreitigkeiten aus diesem Vertrag heraus oder dessen Anbahnung heraus wird ausdrücklich die Anwendung österreichischen Rechts vereinbart. Dies gilt auch für unsere allfälligen Schadenersatzansprüche gegen den Kunden.

9.2.) Als Gerichtsstand für alle möglichen Rechtsstreitigkeiten aus diesem Vertrag heraus, auch über das Zustandekommen eines Vertrages oder vertraglicher Nebenpflichten, wird gemäß dem EuGVVO das sachlich zuständige Gericht in A-5020 Salzburg ausschließlich vereinbart. Dies gilt auch für den Fall, dass der Kunde seinen Sitz außerhalb des Geltungsbereiches des EuGVVO hat.

10.) Salvatorische Klausel, Nebenabreden

10.1.) Sollten wider Erwarten einzelne Bestimmungen dieser hiermit vereinbarten Bedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder durch Gesetzesänderung unwirksam werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen oder nichtigen Teile dieser Vereinbarung wird dasjenige vereinbart, was dem Willen der Vertragsparteien am ehesten entspricht.

10.2.) Mündliche Nebenabreden sind nicht getroffen worden, zusätzliche Leistungen oder Verbindlichkeiten sind nicht vereinbart. Vertragsänderungen bedürfen der Schriftform. allfällige Vereinbarungen, die nicht schriftlich bestätigt sind, haben keine Gültigkeit.

11.) Änderungen

11.1.) Änderungen der AGB können vom Anbieter vorgenommen werden und sind auch für bestehende Vertragsverhältnisse wirksam. Die jeweils aktuellen AGB werden auf der Homepage von i-gym unter http://www.i-gym.net/ kundgemacht bzw. werden dem Kunden auf Wunsch zugesandt.

© 2008 > induktiv edv.dienstleistungen